Kommentare für impressum-generator.de https://www.impressum-generator.de Erstellen Sie ein rechtssicheres Website-Impressum Mon, 10 Sep 2018 13:47:58 +0000 hourly 1 Kommentar zu Impressumspflicht: Ist Ihre private Homepage rechtlich wirklich privat? von Franziska Hasselbach https://www.impressum-generator.de/2016/11/impressumspflicht-private-homepage/comment-page-1/#comment-21999 Mon, 10 Sep 2018 13:47:58 +0000 http://www.impressum-generator.de/?p=509#comment-21999 Eine rein privat genutzte Homepage ist tatsächlich von den gängigen Informationspflichten (sprich Telemediengesetz, Rundfunkstaatsvertrag) weitestgehend freigestellt. Diese Freistellung von der Kennzeichnungspflicht hängt in erster Linie von dem Inhalt der auf der Homepage bereitgestellten Angebote ab. D.h. die privaten Zweche müssen hier im Vordergrund stehen. Im Rahmen der privaten Nutzung der Homepage ist die Verwendung eines Pseudonyms in der Regel unproblematisch und von der Meinungsfreiheit gedeckt. Nichts anderes gilt im Grunde für audiovisuelle Inhalte. Beachten Sie jedoch bitte, dass wir hinsichtlich Ihrer Website keine rechtsverbindlichen Aussagen tätigen können. Insbesondere können sich Informationspflichten im Internet – je nach Themengebiet – auch aus anderen als den genannten Gesetzen ergeben. Im Grundsatz gilt jedoch, dass für den rein privaten bzw. familiären Bereich keine „Impressumspflicht“ besteht.

Mit freundlichen Grüßen,
Impressum Generator

]]>
Kommentar zu Impressumspflicht: Ist Ihre private Homepage rechtlich wirklich privat? von Clio https://www.impressum-generator.de/2016/11/impressumspflicht-private-homepage/comment-page-1/#comment-21803 Fri, 07 Sep 2018 15:10:32 +0000 http://www.impressum-generator.de/?p=509#comment-21803 Hallo – vielen lieben Dank für die Infos!

Ich möchte einen Blog/Webseite betreiben – ohne Werbung oder Sonstiges. Ich hätte keinerlei Einnahmen und würde auch keine anderen Sachen verlinken. Also für mich – rein privat.
Ich würde eventuell auch Videos auf Youtube veröffentlichen wollen.

Da ich mir alles locker und flockig von der Seele schreiben möchte, möchte ich ein Pseudonym verwenden – wenn ich aber mein Impressum angeben muss, weiß doch jeder wer ich bin.

Wie geht man denn damit um?

Herzlichen Dank!

]]>
Kommentar zu Impressumspflicht für eine Homepage: Das müssen Sie wissen von Dorit Schnürpel https://www.impressum-generator.de/2013/04/impressumspflicht-homepage-das-muessen-sie-wissen/comment-page-1/#comment-19000 Fri, 08 Jun 2018 08:24:10 +0000 http://www.impressum-generator.de/?p=112#comment-19000 Ich bekomm die Datenschutzverordnung nicht verlinkt auf meine Seelen-Engel Seite

]]>
Kommentar zu Impressumspflicht: Ist Ihre private Homepage rechtlich wirklich privat? von Franziska Hasselbach https://www.impressum-generator.de/2016/11/impressumspflicht-private-homepage/comment-page-1/#comment-18997 Fri, 08 Jun 2018 06:53:35 +0000 http://www.impressum-generator.de/?p=509#comment-18997 Bitte schicken Sie uns eine möglichst detaillierte Problembeschreibung an feedback@impressum-generator.de – vielleicht können wir Ihnen ja helfen.

Mit freundlichen Grüßen,
Impressum Generator

]]>
Kommentar zu Impressumspflicht: Ist Ihre private Homepage rechtlich wirklich privat? von Dorit Schnürpel https://www.impressum-generator.de/2016/11/impressumspflicht-private-homepage/comment-page-1/#comment-18992 Fri, 08 Jun 2018 05:56:34 +0000 http://www.impressum-generator.de/?p=509#comment-18992 Bei mir klappt es nicht mit dem Impressum

]]>
Kommentar zu Sanktionen bei Verstoß gegen die Impressumspflicht von Franziska Hasselbach https://www.impressum-generator.de/2010/05/sanktionen-bei-verstos-gegen-die-impressumspflicht/comment-page-1/#comment-18194 Tue, 08 May 2018 19:06:17 +0000 http://www.impressum-generator.de/?p=84#comment-18194 Hallo Jens,

die Antwort auf diese Frage hängt in erster Linie davon ab, um was für eine Firma/Branche es sich in diesem Fall genau handelt.

Soweit ein Dienst im Rahmen einer Tätigkeit angeboten wird, die einer behördlichen Zulassung bedarf, können Sie sich z.B. an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Diese sollte – soweit das Impressum in dieser Hinsicht korrekt ist – ebenfalls im Impressum ausgewiesen werden.

Falls es sich um einen sog. „reglementierten Beruf“ (z.B. Arzt, Rechtsanwalt, Steuerberater) handelt, können Sie sich auch mit der zuständigen Kammer in Verbindung setzen. Diese hat unter Umständen die Möglichkeit, auf ihre Mitglieder einen entsprechenden Einfluss auszuüben.

Im Übrigen informiert u.a. auch das Europäische Verbraucherzentrum (http://www.evz.de) kostenlos über Verbraucherrechte und hilft ggf. bei der Beschwerde gegen einen Händler.

Mit freundlichen Grüßen,
Impressum-Generator

]]>
Kommentar zu Sanktionen bei Verstoß gegen die Impressumspflicht von Jens https://www.impressum-generator.de/2010/05/sanktionen-bei-verstos-gegen-die-impressumspflicht/comment-page-1/#comment-18119 Sun, 06 May 2018 04:44:41 +0000 http://www.impressum-generator.de/?p=84#comment-18119 Eine Firma hat im Impressum falsche Telefonnummern stehen, die nicht existent sind. Wie kann ich als Verbraucher dagegen vorgehen ?

]]>
Kommentar zu Impressumspflicht gilt auch für Apps von Harry https://www.impressum-generator.de/2016/02/impressumspflicht-gilt-auch-fuer-apps/comment-page-1/#comment-16556 Wed, 29 Nov 2017 18:50:18 +0000 http://www.impressum-generator.de/?p=327#comment-16556 „Umso erstaunlicher ist es, dass die kalifornische WhatsApp Inc. ihre Impressumspflichten nach dem TMG nicht ordnungsgemäß erfüllt hat.“

Finde ich überhaupt nicht erstaunlich. Kaum ein großer Anbieter kommt der Impressumspflicht nach. Und das anscheinend völlig „zu Recht“, schließlich ist ja auch in diesem Fall kein geringerer als der „Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.“ vor Gericht gescheitert.

Was ich viel erstaunlicher finde, ist, dass es in der juristischen Praxis scheinbar eine Zweiklassengesellschaft gibt.

Die formaljuristischen Anforderungen gerade auch in Hinblick auf „schnelle und effiziente“ Erreichbarkeit des Anbieters und Auffindbarkeit der Daten innerhalb des Mediums sind inzwischen derart hoch, dass sich kleine Hobbyentwickler und private Blogger auf einem rechtlichen Minenfeld wiederfinden. Begründet wird das dann mit einem „durchschnittlichen Nutzer“, dem man zwar im normalen Leben vom Steuern eines Autos über komplexe Finanzgeschäfte und freie Berufswahl bis hin zum eigenverantwortlichen Großziehen von Kindern so allerhand anspruchsvolle Dinge zutraut, dem man dann aber völlige Überforderung und Hilflosigkeit unterstellt, wenn er länger als 10 Sekunden nach irgendwelchen Kontaktdaten suchen muss.

Das Ergebnis: Personen, die niemandem etwas Böses wollen, die sich ehrlich um Transparenz und rechtskonformes Verhalten bemühen und die daher dann natürlich auch problemlos auffindbar und kontaktierbar sind, werden wegen irgendwelcher Formfehler (siehe Artikel) erfolgreich abgemahnt. Oder aus der Sicht eines Laien gesprochen: sie werden wie Schwerverbrecher behandelt. Falls sie es wagen sich zu wehren, sogar mit richterlichem Brief und Siegel.

Währenddessen suche ich bei WhatsApp und anderen große Anbietern auch Ende 2017 innerhalb der App noch immer vergeblich nach einem Impressum. Gleiches gilt trotz der Verarbeitung personenbezogener Daten im ganz großen Stil übrigens auch für die Datenschutzerklärung.

Kann mir das mal jemand erklären? Also so, dass ich das auch als Nicht-Jurist verstehen und vielleicht sogar gut finden kann?

]]>
Kommentar zu Problem: Kaum eine Disclaimer-Vorlage ist rechtswirksam! von Wolfgang Krysta https://www.impressum-generator.de/2016/05/disclaimer-muster/comment-page-1/#comment-16310 Sun, 05 Nov 2017 13:53:15 +0000 http://www.impressum-generator.de/?p=477#comment-16310 Guten Tag,

ich habe mit Interesse Ihre Ausführungen zum Disclaimer gelesen und auch verstanden.

Allerdings ist mir nicht klar, wie man Ihrem folgenden Passus in der Praxis gerecht werden soll:

„…widrigkeit übergehen. Der Verwender der Links also sollte deutlich machen, dass im Zeitpunkt der Linksetzung der Inhalt rechtmäßig war.“

Wie soll man, ohne Rechtsanwalt zu sein und ohne z.Bsp. sämtliche 50 oder 100 oder noch mehr Seiten der Linkadresse geprüft zu haben, rechtssicher feststellen, dass die verlinkte Seite „rechtmäßig“ war??

Das ist in der Theorie leicht gesagt, in der Praxis aber nicht ausführbar.

Oder haben Sie dafür einen „Trick“?

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Krysta
Dipl.-Betriebswirt

]]>
Kommentar zu Platzierung des Website-Impressums von Sebastian Knop https://www.impressum-generator.de/2010/03/platzierung-des-website-impressums/comment-page-1/#comment-13134 Tue, 19 Apr 2016 10:56:54 +0000 http://www.impressum-generator.de/?p=75#comment-13134 Guten Tag Frau Schwab,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Unternehmen müssen im Impressum eine Vielzahl von Informationen bereithalten. Dazu zählen u.a. auch die Angabe einer ladungsfähigen Adresse, einer E-Mail-Adresse etc. Vertiefte Hinweise finden Sie hier. Die alleinige Nennung der Handelsregisterdaten ist nicht ausreichend und kann grundsätzlich abgemahnt werden. Hierzu muss allerdings zwischen Ihnen und dem Webseitenanbieter ein Wettbewerbsverhältnis bestehen. Als Verbraucher steht Ihnen ein solches Recht zur Abmahnung nicht zu.

Zur Ermittlung des Namens des Webseitenbetreibers kann eine Abfrage der veröffentlichungspflichtigen Unternehmensdaten unter http://www.unternehmsregister.de hilfreich sein.

Mit freundlichen Grüßen,
Impressum-Generator

]]>